Themen

Persönlichkeitsentwicklung

Ziel einer sinnvollen Persönlichkeitsentwicklung ist eine ausgewogene Balance. Sowohl Pessimismus, als auch Optmismus haben ihre guten Seiten, und beides ist erlernbar, also: “DO WORRY and  BE HAPPY”.

Leben

Das Leben stellt Sie vor HERAUSFORDERUNGEN. Es fordert Ihre ANTWORT heraus. Indem Sie IHRE Antworten finden und leben, VERANTWORTEN Sie Ihr Leben. Das ist wahre Stärke. Glücklich-Sein ist ein Nebenprodukt, aber ein schönes.

Genuss

Sie lernen Techniken kennen, um das Auskosten/Genießen während der Arbeit und im Alltag zu fördern. Dies ist einer der “Quick-Wins” eines Happy in Life – Programms. Ein sehr starker Hebel zu diesem Thema ist das Entwickeln von “Dankbarkeit”.

Engagement

Indem Sie sich mit Ihren Signaturstärken auseinandersetzen und diese ab jetzt bewusster einsetzen, wird es Ihnen in Zukunft leichter fallen, aktiv zur Tat zur schreiten. Ebenso die Auseinandersetzung mit den Fragen wie z.B.:  “Wann fühle ich mich erfolgreich?” oder “Wofür brenne ich wirklich?”

Sinn

Sie entdecken Wege, den Sinn einer Situation bzw. Ihres Leben zu finden. Diese Wege können Sie z.B. über die Auseinandersetzung mit belastenden Situationen, über das Entdecken und Hinterfragen Ihrer Kernwerte, Ihrer Ziele oder Ihrer Lebensvision führen.

Beziehungen

Indem Sie Ihre Beziehungen zu Familienmitgliedern, PartnerInnen, FreundInnen sowie Personen aus dem Arbeitsumfeld bzw. täglichen Leben bewusst gestalten, werden Sie mehr und mehr Verbundenheit und Freude in Ihr Leben bringen. Gemeinsam erarbeiten wir sinnvolle erste Schritte, und ich begleite Sie dabei.

Dankbarkeit

Indem Sie Ihre Fähigkeit zur “Dankbarkeit” trainieren, ebnen Sie für sich eine der “Hauptstraßen” zum Glücklich-Sein.

Achtsamkeit

Sie üben Techniken, um die Achtsamkeit (für Positives und für Lösungen) im Alltag zu steigern. Achtsamkeit wirkt auch wie ein “Turbo” für Genuss, sowie für Flow.

Loslassen

Falls Sie immer noch “an der guten, alten Zeit” hängen oder eine negative Erfahrung “einfach nicht loslassen” können.
Hier lernen Sie Techniken des Loslassens und Abschließens. Das Schlüsselwort dazu ist “Vergebung“, allerdings nicht (nur) durch eine höhere Instanz, sondern durch Sie selbst.

Flow

Sie erkennen beeinflussbare Rahmenbedingungen (für sich selbst/für andere), um „im Fluss“ zu sein” und “ganz in dem, was Sie gerade tun aufzugehen”. Sie schaffen und nutzen immer mehr Möglichkeiten, um mehr und längere Zeitspannen im Flow zu verbringen.

Signaturstärken

Sie erkennen Ihre individuellen Signaturstärken (Charakterstärken), wenden diese ab jetzt bewusster  im Rahmen der eigenen Routinetätigkeiten und immer neuen Situationen an und gelangen dadurch noch öfters in den “Flow”. Dadurch fällt es Ihnen leicht, sich von selbst immer weiter zu motivieren und engagieren. Sie gewinnen zusätzliche Kraft, anstatt auszubrennen und erreichen Ihre Ziele ab jetzt erfolgreicher auf “Ihre Art”, die zu Ihnen passt.

Werte

Sie finden (zusätzlichen) Sinn durch die Auseinandersetzung mit den eigenen Werten: “Was ist Ihnen wichtig? Was hat höchste Priorität?”

Ziele

Sie finden (zusätzlichen) Sinn durch das Erkennen und Hinterfragen von „für-Sie-richtigen“ Zielen und entwickeln eine langfristige Vision (für einzelne Lebensbereich oder Ihr ganzes Leben).

Perspektivenwechsel

Sie wählen die eigene Einstellung bewusster, nutzen positives Denken (ohne negative Dinge auszublenden) und gewinnen eine “realistische” Sicht der Dinge, die Sie in die Lage versetzt zu “agieren” statt zu “reagieren”. Sie wenden sich ab vom “Katastrophen-Denken” und unangenehmen “sozialen Vergleichen” und wählen eine Ihnen und der Situation angemessene Perspektive. “Das fühlt sich schon besser an!” ist meist eine der ersten Erkenntnisse auf diesem Weg.